Spirale – Intra Uterine Device

Home/Verhütung bei VenusMed/Spirale – Intra Uterine Device

Intrauterinpessar oder Spirale in der Hand eines ArztesIntrauterinpessare (lateinisch intra, innerhalb; uterus, Gebärmutter), englisch Intra Uterine Device und umgangssprachlich auch als Spiralen bezeichnet, sind Medizinprodukte zur Empfängnisverhütung, die in die Gebärmutter eingesetzt werden. Heute gibt es zwei verschiedene Typen, die sich nach dem Wirkprinzip unterscheiden: Das der hier behandelten Kupfer- beziehungsweise Kupfer-Gold-Spirale und die Hormonspirale, die auch als Intrauterinsystem (IUS) bezeichnet wird.

Wie wirkt die Spirale?

Hormonspirale: Geringe Hormonabgabe führt zur Verdickung des Zervikalschleims, Spermien können nicht bzw. nur erschwert in die Gebärmutter gelangen.
Zusätzlich wird die Beweglichkeit der Spermien gehemmt. Die Gebärmutterschleimhaut wird geringer aufgebaut.
Hormonfreie Spiralen: Kupferionen werden ständig in geringer Menge abgegeben. Diese greifen in den Befruchtungsvorgang in Gebärmutter und Eileitern ein. Zusätzlich wird die Beweglichkeit der Spermien gehemmt.

Fragen und Antworten

Frage: Tut das Einsetzen/Entfernen der Spirale weh?
Antwort: Der beste Zeitpunkt für das Legen einer Spirale sind die letzten Tage der Menstruation, weil dann der Gebärmutterhals geöffnet ist. Dies erfolgt mit Hilfe eines Applikatorröhrchens. Je nach Schmerzempfindlichkeit kann von „unangenehm“ bis „schmerzhaft“ gesprochen werden. VenusMed bietet für besonders Empfindsame das Einsetzen auch unter Kurznarkose an. Die Entfernung einer Spirale dauert nur ganz kurz und wird nicht als schmerzhaft empfunden.

Frage: Spürt man die Spirale beim Geschlechtsverkehr?
Antwort: Die Spirale selbst spürt man nicht. Eventuell störende, zu lange Rückholfäden können von der Ärztin/ vom Arzt einfach gekürzt werden.

Frage: Wie sicher ist eine Spirale?
Antwort: Bei Hormonspiralen liegt die Verhütungssicherheit je nach Typ bei 99,6 – 99,8 %. Bei hormonfreien Spiralen liegt die Verhütungssicherheit bei 99%

Frage: Ich hatte noch keine Geburt, kann ich trotzdem mit Spirale verhüten?
Antwort: Grundsätzlich ja, allerdings kann es individuelle Gründe geben, die dagegen sprechen.

Frage: Ab wann wirkt die Spirale und wie lange?
Antwort: Eine Spirale wirkt ab dem Einsetzen sofort und je nach Typ bis zu 5 Jahre lang.

Frage: Was gibt es für Nebenwirkungen?
Antwort: Bei Hormonspiralen können unmittelbar nach dem Einsetzten Schmerzen auftreten und Zwischenblutungen sind möglich. Kopfschmerzen, Brustspannen, Übelkeit, Stimmungs-schwankungen können in unterschiedlicher Häufigkeit auftreten. Bei hormonfreien Spiralen können unmittelbar nach dem Einsetzen Schmerzen auftreten. Die Monatsblutung kann stärker, länger und/oder schmerzhafter sein als zuvor. Schmierblutungen sind möglich.

Frage: Was sind die Vorteile gegenüber z.B. „Pille“, „Verhütungspflaster“, „3-Monatsspritze“?
Antwort: An die Spirale muss man nicht „denken“, daher kann man darauf auch nicht „vergessen“, wie dies bei der „Pille“ leider immer wieder vorkommt.
Die Verhütungssicherheit ist entweder gleich hoch oder sogar höher als die Vergleichsprodukte. Erbrechen oder Durchfall haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit, bei der „Pille“ sehr wohl. Die Hormondosierung der Hormonspirale ist geringer bemessen als z.B. bei „Pflaster“ oder „3-Monatsspritze“.

Kosten der Spirale

Die folgende Tabelle soll Ihnen einen Überblick über die zu erwartenden Kosten geben. Irrtümer und Änderungen vorbehalten, bitte fragen Sie vor eine Behandlung den jeweiligen Preis vorher an.

Barzahlung, Bankomat (Maestro) oder Kreditkarte werden bei uns selbstverständlich akzeptiert.

BezeichnungTypWirksamkeitsdauerPreis
MirenaHormonspirale5 Jahre€ 520,–
JaydessHormonspirale3 Jahre€ 520,–
GynefixKupferspirale, kettchenförmig5 Jahre€ 560,–
Multi-Safe 375Kupferspirale5 Jahre€ 360,–
Multi-Safe 250Kupferspirale3 Jahre€ 360,–
Flexi-TKupferspirale5 Jahre€ 360,–
GoldspiraleKupfer-Goldspirale5 Jahre€ 520,–
Datenschutzinfo