Ella One – Die Pille danach

Home/Verhütung bei VenusMed/Ella One – Die Pille danach

Frau wacht in Bett aufEllaone ist ein Notfall-Empfängnisverhütungsmittel zum Einnehmen, das heißt, es kann zur Verhütung einer Schwangerschaft nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr oder nach einem Versagen der Verhütungsmethode eingenommen werden. Zum Beispiel: bis zu 120 Stunden (5 Tage) nach einem ungeschützten Geschlechtsverkehr einnehmen.

Was ist die “Pille danach”?

Die „Pille danach” besteht (je nach Präparat) aus ein oder zwei Hormontabletten. Sie wirkt, indem sie den Eisprung verzögert. Ob sie die Einnistung einer befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut verhindert, ist (noch) umstritten. Die „Pille danach” muss von einem Arzt oder einer Ärztin verschrieben werden.
Sollte die Regelblutung nach vier Wochen noch nicht eingesetzt haben, muss ein Schwangerschaftstest gemacht werden, um eine ungewollte Schwangerschaft endgültig auszuschließen.

Kann man mit der Pille danach verhüten?

Die „Pille danach” ist nur eine Notfallverhütung! Sie ist nicht für die regelmäßige Anwendung geeignet, da sie im Vergleich mit modernen Verhütungsmitteln nicht so sicher wirkt. Außerdem kann es bei häufiger Anwendung zu mehr Nebenwirkungen kommen, wie z.B. unregelmäßiger Zyklus. Allerdings sind auch bei wiederholter Anwendung keine gesundheitlichen Risiken bekannt.

Datenschutzinfo