Kondom geplatzt? Pille vergessen? – Bei Verhütungspannen gibt es die Pille danach zur Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft.

Einen Termin bei VenusMed in Wien vereinbaren Sie ganz einfach telefonisch unter +43 1 890 80 70, per Mail an [email protected] oder über unser unten stehendes Kontaktformular. Wir vergeben auch kurzfristig Termine!

Bei dem Medikament handelt es sich um ein Notfall-Empfängnisverhütungsmittel zum Einnehmen. Das bedeutet, dass es zur Vermeidung der Entstehung einer Schwangerschaft nach ungeschütztem Sex oder dem Versagen einer anderen Verhütungsmethode eingenommen werden kann, wenn der Eisprung, beziehungsweise die Befruchtung noch nicht stattgefunden haben.

Die Notfallpille erhalten Sie zwar nicht direkt bei VenusMed, dafür aber in der Apotheke. Beachten Sie bitte, dass sie sollte möglichst früh nach dem ungeschützten Sex eingenommen werden sollte, um die beste Wirkung zu erzielen.

Wirkung der Notfallpille

Die Notfallpille besteht aus einer Hormontablette, die nach ihrer Einnahme den Eisprung verzögert. Man kann sie zu jedem Zeitpunkt des Zyklus einnehmen, doch das Medikament wirkt nur dann, wenn der Eisprung noch nicht stattgefunden hat und wenn noch keine Befruchtung erfolgt ist. Denn sobald sich die Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat, verliert das Medikament seine Wirkung. Daher sollte man die Pille danach möglichst früh nach dem ungeschützten Sex einnehmen.

Man erhält sie in der Apotheke, wo es zwei verschiedene Varianten gibt. Eine davon ist rezeptfrei und kann bis zu 48 Stunden nach dem ungeschützten Sex eingenommen werden. Das andere Präparat kann bis zu 72 Stunden „danach“ verwendet werden – man erhält es gegen Vorlage eines Rezeptes einer Frauenärztin/eines Frauenarztes.

Üblicherweise kommt es nach der Einnahme der Notfallpille zum Einsetzen der Regelblutung am gewohnten Zeitpunkt und in der herkömmlichen Stärke. Manchmal kann es sein, dass sie ein paar Tage früher oder später einsetzt, doch das ist normal. Sollte die Periode allerdings länger als 5 Tage lang überfällig sein, sollten Sie einen Schwangerschaftstest machen, um eine mögliche Schwangerschaft auszuschließen.

Ferner sollten Sie (auch wenn Sie mit der Anti-Baby-Pille verhüten) nach der Einnahme der Pille danach bis zur ersten Regelblutung mit einer Barrieremethode verhüten (z.B. Kondom, Diaphragma). Beachten Sie bitte auch, dass die Notfallpille nicht häufiger als einmal im Zyklus geschluckt werden sollte. Sie bewirkt nämlich eine sehr hohe Hormonbelastung für den Körper und kann bei einer zu häufigen Einnahme Störungen im Zyklus hervorrufen.

Die Notfallpille bewirkt keine Abtreibung

Die beiden verschiedene Varianten der Pille danach enthalten unterschiedliche Wirkstoffe: entweder Levonorgestrel oder Ulipristalacetat. Beide Wirkstoffe hemmen oder verzögern den Eisprung und so eine Befruchtung. Falls diese allerdings bereits stattgefunden haben, kann keines der beiden Präparate das Entstehen einer ungewollten Schwangerschaft mehr verhindern. Ihre Einnahme bewirkt also keine Abtreibung beziehungsweise keinen Schwangerschaftsabbruch.

Nebenwirkungen der Notfallpille

Wie bei jedem anderen Arzneimittel können auch bei der Pille danach Nebenwirkungen eintreten – doch diese sind ungefährlich und eher selten. Mögliche vereinzelte Nebenwirkungen können Symptome wie Übelkeit, Unterleibsschmerzen, ein Spannungsgefühl in der Brust, Kopfschmerzen oder Müdigkeit sein. In seltenen Fällen kann es auch zu Durchfall, Erbrechen, Blutungen, Zwischenblutungen oder Regelschmerzen kommen. Auf die Fruchtbarkeit hat das Medikament allerdings keinerlei Einfluss.

FAQs zur Notfallpille

Ist die Pille danach 100% sicher?2020-09-04T13:24:04+00:00

Kein Verhütungsmittel ist zu 100% sicher, so werden 9 von 1000 Frauen trotz der korrekten Einnahme der Notfallpille schwanger. Das Präparat ist allerdings am sichersten, je eher es nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen wird. Denn wenn der Eisprung bereits stattgefunden hat, verliert es seine eisprungverzögernde Wirkung.

Wie wirkt sich die Pille danach aus?2020-09-04T13:24:39+00:00

Die Pille danach ist eine Hormontablette, die nach ihrer Einnahme den Eisprung verzögert und so bei zeitgerechter Verwendung eine Befruchtung der Eizelle – also eine Schwangerschaft – verhindert. Sie verschiebt den Eisprung, doch funktioniert nur, falls dieser noch nicht stattgefunden hat. Daher sollte man das Medikament so bald wie möglich nach dem ungeschützten Sex einnehmen. Bitte beachten Sie, dass die Pille danach nicht häufiger als einmal im Zyklus geschluckt werden sollte, denn sie ist lediglich ein Mittel zur Notfallverhütung.

Wann hilft die Pille danach nicht?2020-09-04T13:25:21+00:00

Die Notfallpille sollte möglichst früh nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Dies ist wichtig, da das Medikament so früher den Einsprung verschieben kann, und somit eine Befruchtung der Eizelle verhindern kann. Das Medikament kann je nach Wirkstoff entweder maximal 48 bis zu 72 Stunden nach dem ungeschützten Verkehr geschluckt werden.

Falls die Pille danach allerdings zu spät eingenommen wurde, oder falls bereits eine Befruchtung erfolgt ist, und sich die Eizelle in der Gebärmutter eingenistet hat, wirkt das Medikament nicht mehr. Sollte Ihre Periode vier Wochen nach der Verwendung der Notfallpille noch nicht eingesetzt haben, sollten Sie einen Schwangerschaftstest machen, um eine ungewollte Schwangerschaft auszuschließen.

Kann man die Pille danach nehmen, auch wenn man nicht die Pille nimmt?2020-09-04T13:26:01+00:00

Die Pille danach kann zu jedem Zeitpunkt im Zyklus genommen werden – egal ob man sonst mit der „normalen“ Antibabypille verhütet oder nicht. Ganz gleich ob Sie mit letzterer verhüten oder nicht, sollten Sie zudem nach dem Einnehmen der Pille danach bis zu Ihrer ersten Regelblutung mit einer Barrieremethode verhüten (z.B. Kondom, Diaphragma).

Fachbegriffe

Medizinische Fachbegriffe sind für Ärzte wichtig und selbstverständlich. Die Patienten stellt die Fachsprache aber oft vor Rätsel. Damit Sie immer genau wissen, wovon die Rede ist, erklären wir in unserem Glossar die Fachbegriffe, die uns unserem medizinischen Umfeld häufig vorkommen und verwendet werden.

Mehr erfahren

Kontakt

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 01/890 80 70, per E-Mail an [email protected] oder kommen Sie Mo-Fr von 11-17 Uhr direkt bei VenusMed im Ärztezentrum Lugner City, Gablenzgasse 7, 1150 Wien vorbei.

  • Die Angabe der E-Mail-Adresse ist nicht verpflichtend. Beachten Sie aber bitte, dass wir Ihnen an diese E-Mail-Adresse eine Benachrichtigung schicken, wenn Sie sie angeben.
    Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, von uns telefonisch oder per E-Mail kontaktiert zu werden, und stimmen dem Speichern Ihrer übermittelten Daten zu. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Nach oben