Verhütungsimplantat – das Hormonstäbchen

Home/Verhütungsimplantat – das Hormonstäbchen

Das Verhütungsimplantat ist eine langfristige Methode zur Verhütung, bei der ein Hormonstäbchen in den Oberarm eingesetzt wird. Dort gibt es im Verlauf der kommenden drei Jahre kontinuierlich eine festgesetzte Menge an Hormonen ab, die eine Schwangerschaft verhindern.

Mann küsst Frau auf Stirn

Wie funktioniert das Verhütungsimplantat?

Durch die freigesetzten Hormone wird einerseits der Eisprung verhindert, andererseits die Gebärmutterschleimhaut so verändert, dass Spermien nicht in den Uterus vordringen können. Das Stäbchen selber ist aus weichem Kunststoff, vier Zentimeter lang und zwei Millimeter dünn. Eingesetzt wird es unter örtlicher Betäubung an der Innenseite des Oberarms.

Verhütungsimplantat statt Pille oder Spirale

Das Verhütungsimplantat eignet sich als Alternative für all jene Frauen, die sich eine längerfristige Verhütung wünschen. Für Patientinnen, bei denen die Einnahme der Anti-Baby-Pille nicht angeraten ist – wie Raucherinnen oder Personen mit Blutgerinnungsstörungen – bietet sich diese Methode ebenfalls an. Außerdem ist sie eine gute Lösung für Frauen, deren Gebärmutter zu klein für die Anwendung einer Spirale ist, die aber trotzdem auf eine lange anhaltende Verhütungsmethode setzen wollen.

Östrogenfrei

Neben den bereits erwähnten Personengruppen ist das Hormonimplantat auch für alle jene Frauen geeignet, die keine östrogenhaltigen Verhütungsmittel verwenden dürfen oder wollen. Außerdem kann es auch bei stillenden Müttern eingesetzt werden.

Verpackung Verhütungsimplantat

Kosten Verhütungsimplantat

Die folgende Tabelle soll Ihnen einen Überblick über die zu erwartenden Kosten geben. Irrtümer und Änderungen vorbehalten, bitte fragen Sie vor eine Behandlung den jeweiligen Preis vorher an.

Barzahlung, Bankomat (Maestro) oder Kreditkarte werden bei uns selbstverständlich akzeptiert.

Bezeichnung Wirksamkeitsdauer Preis
Verhütungsimplantat (Hormonstäbchen) 3 Jahre € 520,–
Datenschutzinfo